img_39273.png

WILLKOMMEN

Am 3. April 2020 findet der 1. Workshop zur Forschung zum Schweizerdeutschen (FZS2020) an der Universität Bern statt. Alle InteressentInnen sind herzlich eingeladen

Wir freuen uns auf Euch!

Adrian Leemann, Péter Jeszenszky, Carina Steiner
Melanie Studerus, Jan Messerli (Team SDATS)

 

programm

Provisorisch (Stand 30.01.2020)

 

08:45-09:00 Ankunft & Begrüssung (Adrian Leemann)

Variation: Regional (Chair: Carina Steiner)

  • 09:00-09:20: Simon Kistler (UNIBE): Chind oder Chend? Schweizerdeutsche Schreibungsprobleme

  • 09:20-09:40: Stephan Schmid, Sandra Schwab, Marie-Anne Morand (UZH): Phonetische Merkmale (multi-)ethnischer Jugendsprache – ein Forschungsprojekt in der Stadt Zürich (erste Ergebnisse)

  • 09:40-10:00: Gabriela Schaller (UNIBE): Der Dialekt von Gurmels

  • 10:00-10:20: Luzius Thöny & Kevin Müller (UZH, UNIBE): Das Glarner Mundartwörterbuch: Projektskizze

  • 10:20-10:40: Ch​rista Schneider (UNIBE): Zwe, zwo oder zwöi? Numeral gender im Berner Mittelland

10:40-11:10 Kaffeepause

Computerlinguistik (Chair: Péter Jeszenszky)

  • 11:10-11:30: Severin Klingler & Dogan Pelin (ETHZ): Synthesizing Swiss German Speech using Deep Neural Networks

  • 11:30-11:50: Tanja Samardžić (UZH): Multipurpose Swiss German data sets

  • 11:50-12:10: Mark Cieliebak, Manuela Hürlimann, Severin Klingler, Tanja Samardžić, Manfred Vogel (ZHAW, ETHZ, UZH, FHNW): Large Scale Data Collection for Swiss German

12:10-14:00 Mittag

Sprache, Identität und Wahrnehmung (Chair: Jan Messerli)

  • 14:00-14:20: Martin Burkhardt (UZH): Zwischen Sympathie und empfundener Ausgrenzung - Zur Rolle des Schweizerdeutschen für Immigrant*Innen

  • 14:20-14:40: Christa Schneider, Anna Linder, Lara Wälchli, David Britain, Dominique Hess (UNIBE): "I ghörä vou derzuä" - Jugendsprache in Bern
  • 14:40-15:00: Katja Fiechter (UNIFR): Die Velarisierung von mhd. nd in der Nordwestschweiz. Abfrage- und spontansprachliche Daten im Vergleich

  • 15:00-15:20: Noemi Adam (IKG): Mental Maps und Identitätsbekundungen im mehrsprachigen Graubünden

  • 15:20-15:40: Melanie Röthlisberger (UZH): Erforschung der Sprachvariation im schweizerdeutschen Dialekt von Kindern: Projektvorstellung

15:40-16:10: Kaffeepause

Variation: Überregional (Chair: Melanie Studerus)

  • 16:10-16:30: Viviane Stebler (UNIBE): Yanny und Laurel – Eine Untersuchung in vier Dialektgebieten der Schweiz
  • 16:30-16:50: Melanie Bösiger (UNIFR): Uf wän wartisch? Uf dier dänk! Kasus im Schweizerdeutschen

  • 16:50-17:10: Sandro Bachmann, Elvira Glaser, Anja Hasse (UZH): Grammatischer Wandel im Schweizerdeutschen

  • 17:10-17:30: Adrian Leemann, Péter Jeszenszky, Carina Steiner, Melanie Studerus, Jan Messerli (UNIBE): SDATS – Swiss German Dialects Across Time and Space – Projektpräsentation

17:30-17:40 Schluss

17:40 – … Apéro 

 

Wo?

Der Workshop findet am Lerchenweg 36 statt – Raum F-123

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now